Veranstaltungsreihen

Aus den geselligen „Gitarrencafes“ der ersten Jahre sind inzwischen eine außergewöhnliche Vielfalt erfolgreicher und innovativer Formate wie die „Familienkonzerte“, die „Gitarrenwettspiele“ in kooperativer Partnerschaft mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, die beliebten „Alsterserenaden“ auf dem Solardampfer oder die hochkarätigen Konzerte internationaler Künstler erwachsen. Die großen Veranstaltungen zum „Tag der Musik“ oder der „Nacht der Gitarren“ erreichen mit bis zu 800 Zuhörern eine breite Öffentlichkeit. Hier präsentiert sich mit den vielen beteiligen Musikern die Hamburger Gitarrenszene in breiter Vielfalt und lädt alle Interessierten im offenen Ensemblespiel zum gemeinsamen Musizieren ein.

Das Gitarrenforum richtete 2010 den Wettbewerb zum Lions-Musikpreis aus, setzte mit den Gastspielen weltweit renommierter Gitarristen wie Carlos Moscardini oder Atanas Ourkouzounov echte Glanzlichter und präsentiert in seiner Reihe „Forum junger internationaler Preisträger“ in Kooperation mit dem Anna-Amalia-Wettbewerb/Weimar Nachwuchstalente, die bereits auf höchstem Niveau auf sich aufmerksam gemacht haben.

 

Am 3. Juni 2012 feierte das "Hamburger Gitarrenforum" sein zehnjähriges Jubiläum mit einem umfangreichen Gitarrenfest in Kooperation mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg.

Das Kleynjans-Ensemble unter der Leitung von Tilman Hübner (Gitarre/Schlagwerk) spielte die Uraufführung einer Auftragskomposition von Roland Dyens und der bosnische Nachwuchsstar Sanel Redzic mit damals immerhin schon 15 internationalen Auszeichnungen im Gepäck brachte die brilliante Akustik des Miralles-Saales zum Leuchten. Kammermusikalische Raritäten Hamburger Komponisten erklangen ebenso wie die Uraufführung des „Tüdelbrahms“ von Clemens Völker, einer Hamburg-Collage für offenes Gitarren-Ensemble.

Das festliche Abschlusskonzert gestalteten Jürgen Hübscher und sein grandioses Schweizer Ensemble „La Volta“.

 

2017  Hamburger Gitarrenforum  globbers joomla templates